Unser aktuelles Wanderprogramm

Geländeführung auf dem Vogelsang Gelände mit Wanderung Ziel "Wolfsiefen"
Sonntag, 14. August 2022, 09:00
Aufrufe : 308
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt www.eifelverein-erkelenz.de oder Tel. 02431/81800

Geländeführung auf dem Vogelsang Gebiet 

 
Ein Besuch in Vogelsang lohnt sich immer wieder. Vieles ist dann schon wieder anders, geändert, verbessert. Wir fahren um 9 Uhr in Fahrgemeinschaften (Mitfahrerbeitrag 8,- €) zum Vogelsang IP (internationaler Punkt) und nehmen um 11 Uhr an einer Geländeführung/Gebäudeführung teil. Der Zeitrahmen lässt keine Zeit zum Bummeln.
Zertifizierte Referentinnen oder Referenten erläutern uns während des Rundgangs über das Gelände den historischen Ort sowie den heutigen Internationalen Platz und geben Einblick in einige sonst geschlossene Gebäude.
Der 90-minütige Rundgang ist ca. 1,5 km lang und für mobilitätseingeschränkte Menschen und Personen mit Kinderwagen eingeschränkt begehbar; kurze Teilstrecken bis 10 Prozent Steigung/Gefälle.
 Rangertour Vogelsang-Wollseifen-Route                                                          Unterwegs zwischen Geschichte und Wildnis von morgen    Danach, um 13 Uhr, führt uns ein Fachkundiger Ranger über weite Flächen und durch den Wald der Dreiborner Hochfläche zur Wüstung Wollseifen. Dauer: Zirka 3 Stunden (knapp sieben Kilometer) Den Rückweg zur Einkehr verlängern wir ein klein wenig. Auch wenn dieses eine recht kurze Wanderung ist, Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil sind im Mittelgebirge immer von Vorteil. 
Zwischen diesen zwei Führungen haben wir ca. 30 Minuten Zeit. In dieser halben Stunde können wir unsere Picknickpause genießen. 
Nach der Wanderung erfolgt die obligatorische Einkehr im Vogelsang IP.
Kostenbeitrag für Geländeführung und die von einem Ranger geführte Wandertour: Mitglieder 8,- €; Nichtmitglieder 10,- €
Dieses günstige Kosten Nutzen Verhältnis sollte uns nicht davon abhalten, dem bzw. den Ranger/n zum Schluss einen kleinen, wer kann, einen größeren Obulus als Trinkgeld zu geben. Wenn uns der Ranger führt, der auf dem Foto zu sehen ist, kann er auch das Trinkgeld für das Futter des Hundes verwenden! 
Ort Gewerbestraße Süd Nr. 22, in der Sackgasse gegenüber dem Reisemobilkaufhaus, 41812 Erkelenz, Start 9 Uhr
Detlef Püttmann