Ins Quellgebiet der Inde
Sonntag, 17. Februar 2019, 09:15
Aufrufe : 74
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Im Quellgebiet der Inde im Königreich Belgien
Wanderherz was willst du mehr…
Der Pfadanteil liegt bei 50%. Spannende Wegführungen erwarten uns.
Wir starten am Relais Königsberg nahe Friesenrath und
wandern entlang der Inde.
Es geht im Indebachtal auf Wurzelwegen entlang der plätschernden
Inde. Wir überqueren die Grenze nach Belgien und gelangen zur
Indequelle. Es handelt sich nicht um eine eingefasste Quelle, sondern
um ein Quellgebiet. Hier kann es je nach Witterung feucht bis sehr
nass sein. Weiter wandern wir duch den Vennbusch Richtung Raeren
und queren mehrfach den Vennradweg. Wir kommen am
Eisenbahnfriedhof Raeren vorbei und nehmen den grünen Trail
nach Raeren. Unser Ziel ist die wuchtig-imposante ostbelgische
Wasserburg Raeren aus dem 14. Jahrhundert.
In der Burg befindet sich das Töpfereimuseum Raeren, das zu den
wichtigsten Spezialmuseen Belgiens gehört.
Geöffnet täglich 10-17 Uhr, außer Montags, Eintritt 3 Euro
Treffp.: Köln Hbf, links der Anzeigentafel
Abf.: ab Köln Hbf 9:15 Uhr RE1 nach Aachen-Rothe Erde,
an Aachen Rothe Erde 10:03 Uhr
ab Aachen Rothe Erde 10:08 Uhr mit Bus 66 Richtung Monschau
an Friesenrath, Relais Königsberg 10:36 Uhr
16 km 6 Std. Schw.grad: mittel; RV / Evtl. SEK


Wegen der Fahrkartenbeschaffung ist es unbedingt notwendig 30 Minuten vor Abfahrt des Zuges am Treffpunkt zu sein. Nur dann ist eine Berücksichtigung beim Gruppenticket gewährleistet. Wer unterwegs zusteigt bitte am Tag vorher beim Wanderführer anmelden. Danke


17.02.2019 Wanderung Indequelle


Für Autofahrer: P&R Parkplatz am Bahnhof Aachen Rothe Erde. Navi: Beverstr. 25 in 52066 Aachen. Dort Zustieg in den Bus nach Relais Königsberg. Die Rückkehr mit dem Bus von  Raeren führt über Aachen Rothe Erde.


Bitte die Wanderführerin informieren, wenn Sie mit dem PKW anreisen.



Bitte auf geeignetes Schuhwerk achten, da es im Bereich
der Indequelle feucht bis sehr nass sein kann.
  Wf./in: Eva-Maria Zaghdoudi u. Hans Müller
Ort Köln Hbf, links der Anzeigentafel
Eva-Maria Zaghdoudi u. Hans Müller OG Köln