Wo einst der Dilldappen sein Unwesen trieb und die Postpferde Menschen und Lasten transportierten.
Samstag, 27. Juni 2020, 08:23
Aufrufe : 82
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Beschreibung:
Diese Wanderstrecke beginnt und endet in Wissen an der Sieg. Nachdem Anstieg aus dem Siegtal hinauf auf den Höhenrücken erwartet uns eine sehr abwechslungsreiche Landschaft: Tannen- und Eichen-Buchen-Mischwäldern unterbrochen durch Wiesen und Windbruchflächen, die immer wieder weite Blicke in das Siegtal, den Westerwald und das Bergische Land freigeben. Vogelgezwitscher, Insektensummen und Wind, dazu Ruhe, Ruhe, Ruhe...
Das änderte sich im Mühlenbachtal, dem zweiten Teil der Wanderstrecke. Durch dieses für das Auge wunderschöne Tal führt die K 72, eine bei den Bikern sehr beliebte Straße. Man muss jönne künne, sagt der Kölner und wir genießen das Tal auf unsere Weise! Hier ist auch das Café "Zur alten Mühle" seit Generationen beheimatet, wo Wanderer (und auch Biker) herzlich willkommen geheißen sind.
Noch einmal heißt es kräftig bergan gehen, diesmal jedoch auf einem breitem befestigten Weg in Serpentinen zum Kucksberg hinauf. Oben angelangt führt ein verwilderter Pfad zu einem erhaltenen Originalstück des „Alten Postweges“. Wissen, das unterhalb zu sehen ist, ist schnell erreicht.
Treffpunkt: Köln Dom/Hbf.
Abfahrtszeit: 08:23 Uhr mit dem RE9 nach Wissen
Preisstufe: 5
Anmeldung: Um die aktuellen Pandemie-Verhaltensregeln einhalten zu können ist die Teilnehmeranzahl auf 8 Personen begrenzt. Darum bitte die Teilnahme an dieser Wanderung bei der Wanderführerin per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (telefonisch 02233 – 21524) anmelden (keine Gruppenanmeldung)
Weglänge / Dauer / Charakter: 19 km / 5 h /Schwierigkeitsgrad schwer, 1 kräftiger Anstieg zu Anfang und im letzten Paart noch 1 mittler, dazwischen geht es meist auf gut befestigten Wegen, wenigen Pfadabschnitten und einmal über die Wiese stets leicht auf und ab.
Verpflegung: RV mit ausreichend Essen und Trinken für den ganzen Tag kalkulieren. Eine SEK ist aktuell nicht garantiert. Eventuell können wir in Cafe/Restaurant "Zur alten Mühle" in Mühlenthal eine Rast einlegen.


 
Ort Köln Dom/Hbf.
Ursula Burggräf OG KÖLN