Die Vulkaneifel bei Steffeln - Eine Entdeckung
Sonntag, 26. September 2021, 09:15
Aufrufe : 65
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt Werner Milz


Die Vulkaneifel bei Steffeln - Eine Entdeckung


am Sonntag den 26. September 2021


Ein wenig bekanntes Gebiet der Vulkaneifel, das voller Schönheiten steckt. Diese überraschende Entdeckung haben wir rund um Steffeln gemacht, und eine sehr reizvolle Runde ist daraus entstanden.


Sie führt uns zunächst vom Duppacher Sportplatz den Oosbach entlang, dann über den Heidberg nach Auel und im Ort direkt vorbei an der sehenswerten Kirche. In weitem Bogen steigen wir dann hinauf zu der Votivkapelle Wahlhausen, einem herrlichen Aussichtspunkt. Von dort hinunter in den Ort und hoch zum Vulkangarten und dem Eifelblick Steffelberg, einem weiteren Höhepunkt. Die Mineralquelle „Steffelner Drees“ und vor allem das idyllische Eichholzmaar sind weitere Glanzlichter, und kurz vor dem Ende der Tour treffen wir auf eine kulturhistorische Kostbarkeit: die Ausgrabungen einer Villa und ihrer Grabdenkmäler, die ein reicher Römer in Sichtweite der Straße von Köln nach Trier erbauen ließ.


Die gesamte Tour führt wenig durch Wald und bietet ständig wechselnde, weite Blicke. Die genannten Höhepunkte können in Muße genossen werden, da überall reichlich Bänke vorhanden sind. Die Länge der Tour beträgt 15 Km (260 Hm).
Daten von Natur aktiv erleben



Abfahrt:                09:15 Uhr


Treffpunkt:            Parkplatz Eiffelplatz



Länge:                  ca. 15,10 km


Einkehr:                in Steffeln wenn möglich (Corona)


Mitnahmepauschale:   4,00 €


Nichtmitglieder sind herzlich zu dieser Wanderung willkommen.

Frisch Auf
Werner Milz (Wanderführer)




OG Marmagen
Ort Eiffelplatz