Der Eifelverein in Zeiten des Coronavirus

1. Veranstaltungen in Räumen

Alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wie Vorstandssitzung oder Treffen dürfen nur unter Einhaltung der aktuellen gesundheitshygienischen Vorschriften und jeweils regionalspezifischen behördlichen Vorgaben stattfinden,.

Der Hauptverein hat seit 13. März 2020 alle seine Veranstaltungen, die im Terminkalender auf dieser Homepage bis Ende Juli 2020 stehen, abgesagt. So ist auch die Frühjahrstagung des Eifelvereins am 16. Mai 2020 abgesagt und auf den 8. Mai 2021 verschoben worden.

2. Veranstaltungen im Freien (hier: Wanderungen)

Aufgrund der uns noch nicht detailliert vorliegenden Informationen, welche gesundheitsrechtlichen Voraussetzungen bei geführten Gruppenwanderungen vorliegen müssen, die übrigens je nach Region, Landkreis und Bundesland durchaus unterschiedlich sein können, können wir als Hauptverein bis auf weiteres keine allgemeine Empfehlung zur Freigabe von geführten Wanderungen und/oder Wanderreisen abgeben.

Wir empfehlen unseren Ortsgruppen, die bekanntlich bei angebotenen Wanderungen als Veranstalter und somit im Schadensfall grundsätzlich regresspflichtig gemacht werden können, sich eingehend bei den örtlichen Behörden (Kommune, Landkreis) über die aktuellen Corona-Vorgaben zu erkundigen. Inwieweit sich dann die Ortsgruppe, in Vertretung durch ihren Wanderführer, in der Lage sieht, die regionsspezifischen Vorgaben bei einer Wanderung einzuhalten, obliegt ausschließlich der Beurteilung durch die Ortsgruppe.

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Corona-Wegweiser des Deutschen Wanderverbandes:

Die aktuellen Corona-Wegweiser finden Sie auch auf der Homepage des Deutschen Wanderverbandes.

 

Manfred Rippinger, Geschäftsführer (Stand: 19. Mai 2020)