Unser aktuelles Wanderprogramm

OG-Marmagen: Eifelschleife Wacholderheide - Dollendorf - Eifel
Sonntag, 8. Mai 2022, 13:30
Aufrufe : 74
von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt Hermann Poensgen


Eifelschleife Wacholderheide - Dollendorf/Eifel
Halbtagswanderung

Treffpunkt 13.30 Uhr auf dem Eiffelplatz
Mitnahmepauschale 3.00 €
NAVI: Dollendorf - Parkplatz Antoniuskapelle
Entlang der idyllischen Antoniuskapelle und durch die Wacholderheide – ein kleines bisschen Toskana in der Nordeifel.



Auf dieser Wanderung können Sie eindrucksvoll Aussichten gepaart mit einzigartiger Wacholderlandschaft genießen. Immer wieder haben Sie die Möglichkeit die Hügellandschaft der Nordeifel auf sich wirken zu lassen.


Durch den Wacholder, der auch die „Zypressen des Nordens“ genannt wird, haben Sie das Gefühl in Italien unterwegs zu sein. In der Wacholderheide können Sie den würzigen, herben und leicht süßen Geruch genießen. Wacholder findet neben der Anwendung in der Heilkunde auch Anwendung in der Küche.


Die Antoniuskapelle zwischen Dollendorf und Schloßthal wurde im Jahr 1701 von Maximilian Philipp, Graf zu Manderscheid und Blankenheim erbaut und ist heute noch ein Ort der Andacht. Zwei schöne, dorische Säulen, neben denen in je einer Nische die Figuren der Heiligen Sebastian und Rochus stehen, flankieren den Eingang. Auf einer weißen Steintafel berichtet eine Inschrift von der Stiftung der Kapelle durch den Grafen, darüber steht in einer Nische die Figur des Heiligen Antonius.

Auch Nichrmitglieder sind herzlich eingeladen
Wanderführer Hermann Pönsgen


OG Marmagen
Ort Eiffelplatz